Suppenhuhn nach lateinamerikanischer Art

Hier bekommst du ein super leckeres Rezept aus der südspanischen/lateinamerikanischen Küche. Es ist einfach zuzubereiten und schmeckt himmlisch! Früher assen es die einfachen Leute und Bauern.

Für dieses leckere Gericht für vier Personen solltest du ein gutes Suppenhuhn aussuchen. Es sollte eine schöne Farbe haben und etwa zwischen 700-1000g wiegen.

Zutaten

  • Wie bereits oben aufgeführt ein Suppenhuhn 700g – 1000g
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Zitrone
  • 1 Packung Suppengrün
  • ca. 6 Kartoffeln
  • 6 Espressotassen Reis
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 Brühwürfel
  • etwas Öl, Pfeffer, Salz und Paprikapulver.

So gelingt es ganz bestimmt

Als Erstes solltest du das Suppenhuhn gründlich unter kaltem Wasser waschen und eventuelle Federreste entfernen. Dann mit einem Küchentuch trocken tupfen. Aus Öl, Pfeffer, Salz und Paprikapulver eine Marinade herstellen und das Huhn von innen und aussen damit einstreichen. Den Saft der Zitrone über das Suppenhuhn geben und gut verteilen. Das Huhn zur Seite stellen und den Rest vorbereiten.

Einen grossen Edelstahltopf so mit kaltem Wasser befüllen, dass es etwa drei Mal so hoch ist wie das Huhn.

Jetzt die Kartoffeln schälen und in etwa 5x5cm grosse Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen von der Haut entfernen. Die Rüben des Suppengrüns schalten und halbieren. Den Lauch und den Sellerie waschen und halbieren. Jetzt alle Zutaten in den Topf geben. Öl hinzufügen, sodass ein etwa fingerbreiter Streifen Öl oben schwimmt.

Sobald alles kocht, Flamme runter drehen und weiter bei geschlossenem Deckel und unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen.

Das Gericht ist gut, wenn sich die Haut und das Fleisch des Suppenhuhns einfach lösen lassen. Die Brühe abgiessen und auffangen. Damit hast du gleich eine leckere Suppe als Vorspeise.

Das Huhn mit einem speziellen Messer in kleine Stücken schneiden und gut mit den anderen Zutaten vermischen.

Jetzt wird alles auf einem grossen Teller serviert, von dem sich jeder nehmen kann, soviel er will. Dazu schmeckt am besten ein Stück frisches Baguette oder Weissbrot.

Guten Appetit!

Related posts