Was ist Silofreie Milch?

Immer häufiger hört man heutzutage den Begriff silofreie Milch oder Heumilch, doch worum es sich dabei ganz genau handelt, wird oft nicht erklärt. Silofreie Milch ist Milch von Kühen, die ohne Silofutter aufgezogen wurden. Silofreie Milch wird auch häufig Heumilch genannt, da die Kühe nur mit Grünfutter, Heu und Getreide gefüttert wurden. Diese Milch gilt daher auch als besonders gesund. Aus dieser Heumilch wird auch qualitativ hochwertiger und natürlich aromatischer Käse, meist Hartkäse hergestellt.

Was ist Silofutter?

Silage ist Silofutter, das nicht mehr vollkommen getrocknet wird, sondern entweder in Silos, oder in Ballen ungetrocknet vergärt. Silieren ist einfacher als das Heu zu trocknen, zu ernten, einzufahren und zu lagern. Silofutter ist deshalb oft bequemer für die Viehzucht. Dem zeitlichen geringen Aufwand der Silagen steht jedoch der Aspekt gegenüber, dass das Silofutter Nachteile mit sich bringt. Die Qualität der Milch leidet darunter und häufig kommt es bei der Käseerzeugung zu Gerinnungsproblemen. Laut Studien kommt es durch Silagenfütterung auch häufiger zu unfruchtbaren Kühen, und auch die Lebenserwartung der Wiederkäuer sinkt bedenklich. Im Gegensatz zu natürlicher Grünfütterung müssen öfter und vermehrt Medikamente eingesetzt werden, die wiederum die Milch belasten und in vielen Menschen Allergien auslösen. Schädliche Reststoffe und nicht erwünschte Spurenelemente gelangen über das Silagenfutter in die Milch, die der Mensch im Anschluss konsumiert.

Warum Heumilch?

Auf Grund der vorher genannten Gründe verpflichten sich immer mehr Bauern dazu, die Kühe mit Heu statt Silofutter zu füttern. Der grosse Vorteil ist auch, in silagefreier Milch befinden sich deutlich weniger Buttersäurebazillen, die sogenannten Clostridiensporen. Heu-Milch kann dadurch direkt und ohne die Verwendung von Zusätzen und Behandlungen verkäst werden. Das Ergebnis ist ein natürlicher Käse, der mit viel Geschmack punktet. Bei Milch mit Silagenfütterung hingegen muss die Milch mittels Zentrifugalentkeimung behandelt und Konservierungsmittel wie Nitrat oder Lysozym beigefügt werden.
Bei vielen bekannten Käsesorten wird für die Produktion Milch aus Grünfutter-Wirtschaft vorgeschrieben. Emmentaler, Bergkäse und Parmesan, sofern es sich um AOC/AOP handelt, dürfen nicht aus Silomilch hergestellt werden, oder müssen als solche deklariert werden. Auch viele französische Käsespezialitäten und der aromatische Rohmilchkäse werden aus silofreier Milch erzeugt.

Wie wirkt sich Heumilch auf den Geschmack der Produkte aus?

Natürliche Produkte aus silofreier Milch schmecken einfach besser, ein wichtiges Argument danach zu greifen. Zudem sind sie auch gesünder. In silofreier Milch ist ein weitaus höherer Anteil an wichtigen CLA und Omega 3 Fettsäuren zu finden. Gesunde Ernährung wird somit absolut schmackhaft. Durch Silofutter erhält die Milch häufig einen etwas eigenartigen Geschmack, der in silofreier Milch nicht vorkommt. Produkte aus Silofreier Milch weisen keinerlei Geschmacks,- und Geruchsfehler auf.

Wer nun die Möglichkeit und die Wahl hat, sollte sich stets für Silo-freie Milch entscheiden. Der eigenen Gesundheit und der Gesundheit der Familie gegenüber muss einfach der kaum merkliche Aufpreis in Kauf genommen werden. natürlich müssen bauern dafür belohnt werden, wenn diese gesunde Milch erzeugen und der Bequemlichkeit trotzen und anstatt zu Silagenfütterung zu Grünfütterung greifen.

Bei Freshmarket.ch sind zahlreiche leckere Käsesorten und Milchprodukte erhältlich, die aus silofreier Milch erzeugt wurden und neben dem vollen Geschmack auch mit gesunden Eigenschaften punkten können.

Related posts