FreshMarket Grillieren

FreshMarket’s und Fleisch

In der Schweiz isst man tendenziell wieder weniger Fleisch, und wenn man Fleisch isst, dann soll es «Gutes» sein. Mit dem «Gutes» sind gemeint, ganz magere Entrecôte, Plätzli, Filets. Es müssen magere Stücke sein ohne Fett daran. Es gibt kaum noch Fleisch zu kaufen, das nicht komplett rot ist.

Was passiert mit dem Rest des Rinds?

Nur gerade 20% eines Rind passt den oben genannten Ansprüchen und gelten als «leicht verkäuflich». Bauern und Metzger haben aber Mühe den Rest zu verkaufen und bleiben auf dem Rest fast sitzen. Sie versuchen deshalb mit den “guten” 20% den Rest quer zu finanzieren. Aber das ist nicht immer einfach. Gute Fleischstücke müssen dann als Tierfutter oder Wurstfleisch verarbeitet werden.

Ist nur mageres Fleisch gut?

Fleisch soll zart und saftig sein. Das ist gerade was das «Fett» im Fleisch bewirkt. Das saftige & geschmackvolle Fleisch ist nicht «mager», sondern durchzogen und marmoriert (Bespiel das weltberühmte Kobe Beef). Das Fett ist ein Geschmacksträger und sorgt dafür, dass das Fleisch beim Grillen nicht sofort austrocknet. Ein saftiges Steak muss aber nicht ungesund sein, denn das extra Fett wird am besten nach dem Grillen weggeschnitten. Man will ja Fleisch nicht Fett essen.

Was ist der Ansatz von FreshMarket?

FreshMarket findet, dass alle Fleischstücke gut sind. Wir haben aber vergessen, wie man Fleisch richtig zubereitet. Viele legen Fleisch einfach in die heisse Pfanne und hoffen es wird automatisch gut. Das klappt dann oft nicht und wir geben dem Fleischstück die Schuld.

FreshMarket will das ändern und arbeitet deshalb mit unabhängigen Metzgern zusammen, um nicht mehr übliche Fleischstücke wieder auf den Schweizer Konsumten-Markt zu bringen. Mit spannenden “vergessenen” traditionellen Rezepten und auch Grillinspirationen aus anderen Fleischkulturen, wollen wir diese “vergessenen” Braten und Steaks wieder allen zugänglich machen.

Diese seltenen Stücke bieten nicht nur ganze neue Fleischerfahrungen, sondern sind auch günstiger als die Standard Filets. Das ist nicht nur gut für dich, sondern auch für die produzierenden Bauern & Metzgern, die sonst Mühe haben das ganze Tier zu vermarkten.

«Vergessenen» Fleisch-Stücke

Flank Steak - Onglet

Hanger Steak – Onglet

FreshMarket arbeitet mit Metzgern zusammen, um «vergessene» Fleischstücke wieder auf den Schweizer Konsumenten-Markt zu bringen. Das sind oft Stücke, die als Top-Stücke in Lateinamerika und in den USA gelten, wo man eine andere Barbeque Kultur pflegt.

Top Unbekannte Steak Stücke

Erklärungen & Kochideen

Grill mit 2 Temperaturzonen

Grill mit 2 Temperaturzonen

Unterschiedliche Fleischstücke müssen unterschiedlich zubereitet werden. Mit spannenden Rezepten zeigt dir FreshMarkt mit welcher Barbeque- und Kochtechniken welches Fleischstück am besten schmeckt.

Wir lassen uns hierbei auch gerne von internationalen Barbeque Kulturen inspirieren.

Grill & Koch Tipps

FreshMarket Versprechen

FreshMarket Versprechen

FreshMarket Versprechen

FreshMarket’s Fleisch Ansatz ist Teil des FreshMarket Versprechen. Unser Konzept versucht Konsumenten und Produzenten wieder zusammen zu bringen und den Fleischhandel so zu gestalten, dass es für beide stimmt.

FreshMarket Versprechen

Blog Artikel

Rezepte & Kochideen

Schweinsbrustspitz auf dem Grill

Schweinsbrustspitz

Brustspitz vom Schwein Die zarten Kottlettrippchen vom Schwein kennt jeder, Brustspitz jedoch fast keiner. Dabei ist der Brustspitz keineswegs schlechter, er weist nur mehr Fett und einen höheren Flei...

Zum Rezept

Rinderbeinscheibe nach italienischer Art

Der Rinderschenkel gilt fälschlicherweise als weniger hochwertiges Fleischstück, weil es von einem hohen Prozentsatz Bindegewebe durchzogen ist. Eigentlich ist es eines der besten Stücke. Der Vorteil ...

Zum Rezept

Rindshaxe aus Florida

Die Hachse, oder auch Haxe im Bayrischen, bezeichnet den Unterschenkel eines Tieres. Meistens wird die Hachse vom Schwein, Kalb, Lamm oder Rind verwendet. Meist wird die Hachse für die Zubereitung von...

Zum Rezept